Andrej Kuzma ist Trainer des Jahres

Aufgrund seiner herausragenden Leistungen über die vergangenen 3 Jahre, aber besonders dem Highlight den ersten Titel in der Geschichte des österreichischen Damenbasketballs in die Steiermark geholt zu haben, wurde der UBI Graz Coach vom Land Steiermark und der Sporthilfe Österreich zum Trainer des Jahres gekürt.

Der sympathische Slowene gibt sich wie gewohnt bescheiden:”Das ist eine wirklich große Würdigung meiner Arbeit, die ich seit 3 Jahren in Graz verrichte und ich bin sehr stolz darauf. Natürlich gibt mir auch das Umfeld die Möglichkeit diese Leistung zu erbringen, deshalb möchte ich vor allem den Spielerinnen und dem Verein danken. Außerdem möchte ich auch der Stadt Graz, dem Land Steiermark und allen unseren Sponsoren danken, dass sie uns seit 3 Jahren begleiten und unterstützen. Der Verein macht große Fortschritte, ich hoffe, dass wir weiterhin auf ihre Unterstützung zählen können!”

Unser Obmann Sebastian Eger-Mraulak schwärmt von der guten Zusammenarbeit mit ihm: “Ich freue mich total, dass diese Auszeichnung an Andrej geht, er hat sie sich mehr als verdient. Er hat die Mannschaft in den letzten Jahren vom Mittelfeld der Liga an die Spitze geführt. Natürlich darf man auch nicht außer Acht lassen, dass ebenso unsere Spielerinnen bei dieser positiven Entwicklung eine große Rolle spielten. Die Leistungen und das Engagement von Andrej und der Mannschaft haben Damenbasketball zu einer Marke in Graz gemacht, die nicht mehr so leicht zu übersehen ist. Er ist für uns als Verein die perfekte Besetzung.” In den kommenden Tagen sind Gespräche rund um die Verlängerung des Vertrags bei UBI Graz geplant.

Die 15kg schwere Trophäe konnte aufgrund der erschwerten Reisebedingungen noch nicht überreicht werden, dies wird aber in naher Zukunft nachgeholt.

Das Bundesligateam möchte, sobald die Hallen Ende Mai geöffnet werden, das Basketballtraining wieder aufnehmen. Mit einer Arbeitsbescheinigung soll unserem Headcoach die Einreise über die österreichisch-slowenische Grenze ermöglicht werden. Bislang trainiert das Team via Zoom oder vor Ort mit Sportwissenschaftler Mag. Martin Appel an ihren athletischen Fertigkeiten.