UBI Holding Graz trifft am Donnerstag, 17.2. um 19.00 im Raiffeisen Sportpark im Nachtragsspiel auf die zweitplatzierten DBBLZ Oberösterreich und kann mit einem Sieg auf Platz zwei vorstoßen. Drei Tage später, So 20.2. um 18.00 kommt der Tabellenletzte Kos Celovec in die Mur Hauptstadt. Beide Heimspiele finden bei freiem Eintritt statt.

UBI Graz Kapitänin Moni Schwarzinger zeigt sich vor dem Oberösterreich Spiel optimistisch: „Im Spiel gegen den derzeit 2. Platzierten DBBLZ ÖO geht es für uns um eine gute Ausgangslage für die Playoffs. Wir wollen trotz anhaltender Corona-Probleme spielerisch einen weiteren Schritt nach vorne machen und uns für die knappe Auswärts-Niederlage revanchieren“.

UBI Holding Graz Head Coach Edvina Tankic muss auf Grund der Corona Situation wieder improvisieren: “Nach dem wichtigen Sieg letztes Wochenende, wollten wir diese Woche wieder mit dem kompletten Kader trainieren. Leider sind wir nach wie vor durch Corona geschwächt. Hanni Maresch ist immer noch nicht zurück und 2 weitere Spielerinnen sind positiv getestet worden. Trotz dieser Schwierigkeiten werden wir uns so gut wie möglich vorbereiten, um unserem Publikum eine schöne Basketballshow zu bieten. Wir werden alles daran setzen dieses sehr wichtige Spiel zu gewinnen und dem Play-off einen weiteren Schritt näher zu kommen.”

Wer es nicht in die Halle schaffen sollte, kann das Spiel via Livestream mitverfolgen: https://www.basketballaustria.at/live/bdsl/ubi-holding-graz

Zwei Heimspiele bei freiem Eintritt