UPDATE: Auch StBV erklärt die Saison 2019/20 für beendet

Der Vorstand des steirischen Basketballverbandes erklärt nach einstimmiger Beschlussfassung die laufende Saison 2019/20 mit sofortiger Wirkung für beendet.

Die rasanten und dramatischen Entwicklungen in Zusammenhang mit COVID-19 waren für diese Entscheidung ausschlaggebend. Sämtliche Bewerbe des steirischen Basketballverbandes sowohl im Nachwuchs- als auch im Erwachsenenbereich werden ohne Meistertitel abgeschlossen.

Präsident Heinz Kügerl: “Es ist ein schwarzer Tag für den steirischen Basketball. Die Gesundheit geht vor und Basketball ist derzeit nicht das wichtigste. Wir werden nach Aufhebung aller Beschränkungen den Vereinen und Spielerinnen und Spielern Basketball in der Steiermark wieder ermöglichen. Es gilt jetzt alle Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung zu befolgen und die Empfehlungen der Behörden zu beachten”.

Sowohl unsere WU14, als auch unsere WU16 und WU19 wären heuer im steirischen Finale gestanden mit jeweils einer guten Ausgangssituation den Titel zu holen. Trotzdem muss man betonen, dass nur weil man das am Anfang der Saison vereinbarte Ziel nun doch nicht erreichen kann, die Entwicklung der Mädels für sich spricht und die guten Resultate nicht schmälert. Umso mehr freuen wir uns auf die kommende Saison!

Auch unsere 2. Bundesliga hat für die Playoffs, die nach den Osterferien beginnen hätten sollen, ein Ticket gelöst. Nachdem aber ein Aufstieg sowieso nicht zur Debatte steht, ist es zwar schade, dass man sich nicht noch einmal gegen die stärksten Teams messen kann, Trainingsspiele sind aber nicht ausgeschlossen, sobald sich die Lage beruhigt hat.