Auswirkungen des Coronavirus auf die Meisterschaft

Die von der Bundesregierung verhängte Maßnahme, Indoor-Veranstaltungen mit mehr als 100 BesucherInnen bis auf weiteres zu untersagen, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, hat auch Auswirkungen auf UBI Graz. Die Verbands- und Ligaführung hat die Entscheidung getroffen, den Spielbetrieb der Damen Basketball Superliga fortzuführen. Die Spiele werden aber bis auf Weiteres ohne ZuseherInnen ausgetragen.

Für UBI Graz bedeutet diese Entscheidung, dass das Semifinal Heimspiel gegen Vienna Post United am 22. März, sowie ein allfälliges drittes Spiel am 5.4. (jeweils im Raiffeisen Sportpark) unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt finden werden (Geisterspiele).

Die Nachwuchsspiele von UBI Graz in der österreichischen Meisterschaft und im steirischen Landesverband finden wie geplant statt, dürfen aber eine BesucherInnenanzahl von 100 nicht überschreiten. Es ergeht das Ersuchen an die Angehörigen von Nachwuchsspielerinnen nur in dringenden Fällen einem Meisterschaftsspiel beizuwohnen.