XU14 mit starkem Auswärtssieg gegen Kapfenberg

🐂45:55💚

(7:9, 10:11; 11:12, 17:23)

Nach einem regulären Schultag ging es für unsere XU14 auf einen kleinen Roadtrip nach Kapfenberg, wo wir dank den immer hilfsbereiten Eltern Ingeborg und Eva sogar gleich mit zwei Bussen anreisen konnten.

Die Motivation bei den Mädls war bereits beim Aufwärmen zu sehen, wo ein sehr gutes Tempo an den Tag gelegt wurde. Ein klein wenig zu hektisch und verwirrt dann jedoch der Spielanfang, der gleich einmal mit einem Foul auf unserer Seite gezeichnet wurde, das aus mangelnder Kommunikation entstand. Die ersten paar Layups fanden ihr Ziel leider nicht, ein Resultat aus einerseits sehr hohem Tempo und einer etwas längeren Spielpause in der U14.

Nach und nach konnten wir den Druck in der Defense erhöhen, hier waren es vor allem Rafi und Nina, die durch ihre extrem lästige Spielweise unglaublich wichtig waren. In der Offense zeigten Jördis und Ella groß auf und führten ihr Team in routinierter Manier an.

Auch der ein oder andere Krawall auf der Tribüne ließ uns nicht in allzugroße Unsicherheiten verfallen, wir antworteten mit einer selbstbewussteren und bestimmteren Spielweise am Court und zeigten, dass wir heute als Sieger nach Hause fahrten wollten.

Bis zum Ende konnten wir das Spiel unter unserer Hand behalten und gehen Schlussendlich mit einem +10 Sieg vom Spielfeld.

Einen riesen Schritt nach vorne haben vor allem unsere zwei kleinen Defensemonster gemacht, darauf sind wir natürlich besonders stolz. Bis zum Ende der Saison gilt es, ein noch kompletteres Team zu werden, sowohl in der Offense, als auch in der Defense.