UBI bezwingt die Basket Flames

🔥60:69💚
(16:13; 12:26; 14:14; 18:16)

Im vorletzten Spiel der Zwischenrunde ist die Devise klar: in den letzten beiden Spielen müssen 2 Siege her um an der Spitze in die Playoffs zu gehen, was sowohl den Viertplatzierten als Halbfinalgegner, als auch das Heimrecht in der Finalserie bedeuten würde.

UBI tut sich von Beginn an schwer ins Spiel zu finden. In der Offensive ist “der Wurm drin”, gute Chancen werden leider nicht verwertet und so haben die Wienerinnen stets einen leichten Vorteil. Nina Krisper hält UBI fast im Alleingang im Spiel, sie verzeichnet von den 13 Punkten der Grazerinnen 8 und so verlieren wir nicht den Anschluss.

Im zweiten Viertel wachen wir nun auf, bewegen den Ball schön in der Offense und finden die freien Spielerinnen. Jede bringt sich ins Spielgeschehen ein und nützt ihr Chancen. Gleich 7 Spielerinnen schreiben an. Durch eine weiterhin druckvolle Defense erschweren wir die Würfe der Gegnerinnen. Mit der Sirene stellt Laura Bischof durch einen getroffenen 3Punkter auf 28:39.

Nach der Halbzeit schalten die Grazerinnen leider wieder einen Gang zurück. Zwar scort Simone Sill in dem Abschnitt 10 Punkte, bekommt jedoch von ihren Teamkolleginnen wenig Schützenhilfe. Durch eine kompakte Teamdefense können wir jedoch auch die Gegnerinnen auf 14 Punkten halten, womit die Ausgangsposition fürs letzte Viertel unverändert bleibt.

In den ersten 5 Minuten im letzten Viertel kann nur Laura Bischof anschreiben, was die Basket Flames gefährlich nahe auf 3 Punkte heranbringt. Simone Sill verschafft den Grazerinnen etwas Luft, bevor Camilla Neumann 9 Punkte (2 3er) hintereinander erzielt und auf +10 stellt. Die Wienerinnen verkürzen zwar noch auf 60:66, doch Mireia LLaurado Costa versenkt einen 3er und macht damit den Sack zu.

Der erste Schritt ist mit diesem wichtigen Sieg getan, nun heißt es alle Energien für kommenden Sonntag (08. März, 17:00) zu mobilisieren. Wir empfangen im letzten Zwischenrundenspiel die BK Duchess, die sich mit uns um den ersten Platz duellieren. Die beiden letzten Spiele mussten wir uns knapp geschlagen geben, jedoch haben wir noch kein einziges Spiel in der BDSL im Raiffeisen Sportpark verloren! Natürlich brauchen wir die Unterstützung unserer Fans, damit wir an der Tabellenspitze in die Playoffs starten können!