UBI sammelt viel internationale Erfahrung in Komotau

🐆89:59💚
(15:18; 27:14; 22:12; 25:15)

Wir starteten sehr konzentriert und fokussiert in das erste internationale Spiel der Saison und kamen durch schönes Teamplay zu erfolgreichen Korbversuchen. Wir konnten in diesem Viertel immer wieder überzeugen und man bemerkte nicht, dass wir eine lange Autofahrt in den Beinen hatten. Somit spielten wir uns kurzzeitig eine 18:9 Führung heraus, welche wir am Ende des Viertels durch einen 6:0-Run der Tschechinnen wieder aus der Hand gaben.

Im 2. Viertel kamen die Gastgeberinnen besser ins Spiel, trafen hochprozentig und wir konnten sie oftmals nur durch Fouls stoppen. Auf unserer Seite waren es Simone Sill (8 Punkte im 2. Viertel) und Camilla Neumann (4 3er in der ersten Halbzeit), die in der Offensive das Zepter übernahmen. Durch einige Misskommunikationen und leichtfertige Fehler in der Defense machten wir es den Gegnerinnen aber zu leicht, wodurch sich BK Levhartice Chomutov mit 42:32 bis zur Halbzeitpause absetzen konnte.

In der 2. Halbzeit konnten die Hausherrinnen in einer gut besuchten Halle ihre körperliche Überlegenheit ausnutzen und bauten ihre Führung Punkt für Punkt aus. Leider passierten uns in dieser Phase viel zu viele Eigenfehler, welche sie durch eine druckhafte Defense erzwangen.

Das letzte Viertel wurde genutzt um allen Spielerinnen genug Spielzeit zu geben um internationale Erfahrung zu sammeln. Gerade unsere 17-jährige Josefine Meyer ergriff diese Chance und verbuchte in den letzten 5 Minuten 7 Punkte. Auch wenn das Spiel verdient mit 89:59 an die physisch überlegenen Tschechinnen ging, konnte man sehen, dass man phasenweise sehr gut mithielt und woran wir noch arbeiten müssen um gegen so starke Gegnerinnen bestehen zu können.

Im nächsten Spiel treffen wir auf unsere Supercupgegnerinnen, die BK Raiffeisen Duchess aus Klosterneuburg. Nachdem sie die letzten beiden Spiele in der BDSL (gegen die Basket Flames und DBB LZ OÖ) für sich entschieden, erwarten wir einen harten Kampf um diesen Sieg. Bisher mussten wir uns in der Hüttenbrennergasse noch keinem österreichischen Team geschlagen geben. Wir hoffen, dass das so bleibt und freuen uns daher auf eure zahlreiche Unterstützung am 20.10. um 12:30 im Raiffeisen Sportpark!!